Unser Bestes für Sie - weltweit!

Fortbildung Parodontitis-/ Periimplantitistherapie

Halbtägige Fortbildung (Niederpöcking, Freitag, 31. Mai, 14.00 bis 18.30 Uhr)

Zielgruppe: Zahnärzte, Prophylaxeteam

Die Parodontitis gehört zu den häufigsten (Infektions-) Erkrankungen überhaupt. Mit der Etablierung der zahnärztlichen Implantologie wurde die Basis für eine neue Infektionserkrankung in der Mundhöhle geschaffen: die Periimplantitis.

Die Parodontitis und Periimplantitis zeigen viele Gemeinsamkeiten, aber auch wichtige Unterschiede in der Ätiologie, Diagnostik und Therapie. Die Anzahl der gesetzten Implantate ist in den vergangenen Jahren auf neue Höchststände geklettert. Mit zeitlicher Verzögerung steigt parallel in den Praxen die Häufigkeit der periimplantären Erkrankungen scheinbar unaufhaltsam an, während wir immer noch kein evidenzbasiertes etabliertes Therapiekonzept für die Periimplantitis haben.


Schwerpunkte

  • Wissenschaftliche Grundlagen der Parodontitis/Periimplantitis
  • Möglichkeiten der Diagnostik
  • Minimalinvasives Therapiekonzept für Parodontitis
    und Periimplantitis
  • Parodontale und Periimplantäre Erhaltungstherapie
  • Fallbeispiele/Patientenfälle

Termin: Freitag, 31. Mai 2019, 14:00 bis 18:30 Uhr

Ort: La Villa am Starnberger See, Ferdinand-von-Miller-Straße 39 – 41, 82343 Niederpöcking

Gebühr: 169,00 € zzgl. MwSt. (jeder weitere Teilnehmer 149,00 €)

Bewertung: 5 Fortbildungspunkte*

 

Download Flyer ReferentenAllgemeine Informationen

 
* Die Veranstaltung entspricht den Leitsätzen und Empfehlungen der BZÄK zur Fortbildung, einschließlich der Punktebewertungsempfehlung des Beirats Fortbildung der BZÄK und der DGZMK.

Ihre Anmeldung zum Seminar

Anmeldung - Fortbildung Parodontitis-/Periimplantitistherapie

Anmeldung - Seminar Unterstützende Parodontitistherapie
Hiermit melde ich zur Fortbildung folgende Teilnehmer an:

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder!
to top