Unser Bestes für Sie - weltweit!
29.10.2018
Equipment

Dentale Versorgungssysteme – ja, sicher!

Saugsysteme und Kompressoren sind fleißig wie die Bienen. Sie sind viele Stunden pro Tag tätig, doch nimmt man ihr Tun als ganz normal und naturgegeben hin. Obwohl diese Versorgungssysteme eine wichtige Grundlage für das Wirken des gesamten Praxisteams darstellen, muss man sie sich bewusst ins Gedächtnis rufen – und dann womöglich wichtige Schlussfolgerungen für die eigene Praxis ziehen.

Die aktuelle Generation dieser Systeme arbeitet dank innovativer Technologie extrem sparsam und weist exzellente Leistungsmerkmale auf. In den neuen Tyscor- VS-2-Sauganlagen (Dürr Dental, Bietigheim-Bissingen) kommt die extrem leistungsfähige Radialtechnik zum Einsatz. Sie zeichnet sich durch hohe Energieeffizienz aus und wiegt weniger als die Hälfte des vergleichbaren Systems mit herkömmlicher Seitenkanalverdichtung. Mit gerade einmal elf Kilogramm Gewicht und den Abmessungen einer handelsüblichen Küchenmikrowelle ist die Generation Tyscor äußerst platzsparend – und sieht dabei noch gut aus. Selbst bei voller Auslastung verbraucht diese Saugmaschine noch nicht einmal 700 Watt und damit nur rund halb so viel Strom wie ihr Vorgänger mit konventioneller Technologie.

Ein enormes Plus sowohl für die Saugmaschinen-Generation Tyscor als auch für die Tandem-Kompressoren, den Amalgamabscheider CA 4 und den Power Tower Silence bedeutet die Software Tyscor Pulse. Denn darüber lässt sich alles in das Praxisnetzwerk einbinden. Vorteil: Alle relevanten Statusdaten und Serviceintervalle der Sauganlage werden auf dem Praxis-PC und sogar auf dem Smartphone (Tyscor Pulse App) angezeigt, sodass das Praxisteam zu jedem Zeitpunkt einen vollständigen Überblick besitzt. Bei Bedarf unterstützt die Software sogar Ferndiagnosen durch einen Servicetechniker.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Veröffentlicht von: DZW, Ausgabe 41/2018
Dentale Versorgungssysteme - Sauganlagen und Co sind unsichtbare und unverzichtbare Helfer im Praxisbetrieb

to top