Unser Bestes für Sie - weltweit!
28.09.2018
Unternehmen

Der Zahnarzt zwischen wirtschaftlicher und ethischer Verpflichtung

Was bedeutet Ethik?

Der Begriff Ethik stammt aus dem Griechischen und bedeutet sittliches Verständnis. Ethik beschäftigt sich mit moralischen Grundsätzen und ihrer praktischen Umsetzung in einer Gesellschaft. Grundsätzlich geht es in ethischen Diskussionen um zwei wesentliche Fragen: „Was sollen wir machen?“ und „Warum sollen wir es machen?“.

Warum ist Ethik in der Zahnmedizin wichtig?

Die Ausübung eines medizinischen Berufes oder eines Berufes im Medizinwesen verlangt höchste Professionalität. Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Patienten müssen beachtet werden. Die Achtung gegenüber Mit-menschen und ihren Interessen hat, mit wenigen Ausnahmen, in der Medizin oberste Priorität. Integrität und Ehrlichkeit sind unverzichtbar. Neben der vorgeschriebenen akademischen Laufbahn ist die stetige Wissenserweiterung im Fachgebiet unerlässlich.

In einer Gesellschaft, die ihre Leistung in Zahlen misst, ist es für den Zahnarzt schwierig, immer so zu handeln, wie es Hippokrates einst gelehrt hat. Die wirtschaftlichen Zwänge, die auferlegt werden, das Bedürfnis nach Prestige und Ansehen, vermögen ethische und moralische Gedanken in den Hintergrund zu drängen. Das deutsche Gesundheitswesen sorgt für die Versorgung aller Bürger, unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexueller Orientierung. Wie in jeder anderen Berufsgruppe auch, sind Zahnmediziner in der Lage, von ihrem Wissen und Können finanziell zu profitieren. Patienten profitieren vom Wissen und Können ihres Zahnarztes. So liegen Interessenskonflikte in der Natur des Berufes.

Was bedeutet das individuelle Optimum?

Das individuelle Optimum bedeutet eine Zusammenführung aus dem Werteverständnis sowie den Bedürfnissen des Patienten und den evidenzbasierten Empfehlungen des Arztes. Ein intensives Patientengespräch ist oberste Pflicht. Bei aufkommenden Meinungsverschiedenheiten muss eindringlich und empathisch auf Komplikationen, Risiken, Alternativtherapien und Kosten eingegangen werden. Aufklärung und ehrliche, evidenz-basierte Entscheidungen sind hierbei unabdingbar für ein an-zustrebendes ethisches  Handeln. Dieses ethische Handeln muss die Autonomie des Patienten und sein Selbstbestimmungsrecht integrieren. So unterschiedlich die Therapieentscheidung auch ausfallen mögen: Die auf diesem Gespräch basierende Therapie legt das sogenannte individuelle Optimum
des Patienten fest.

Und was ist das Ziel der Ethik in der Zahnmedizin?

Das Ziel der Ethik in der Zahnmedizin ist es nicht, den Interessenkonflikt zwischen wirtschaftlichen und ethischen Verpflichtungen zu verhindern. Sondern das Ziel ist es, eine Versorgung mit ethischen und moralischen Grundsätzen sicherzustellen, die den  Patienten in seiner einzigartigen und komplexen Situation  trotz wirtschaftlicher Interessen des Gesundheitswesens wertschätzt. Dabei benötigt der Zahnarzt Partner, die diese besondere Verpflichtung verstehen und sie ebenfalls als eigenen Grundsatz begreifen.

Wohin des Weges? Der Zahnarzt zwischen wirtschaftlicher und ethischer Verpflichtung

Wohin des Weges? Der Zahnarzt zwischen wirtschaftlicher und ethischer Verpflichtung