Unser Bestes für Sie - weltweit!
VistaVox

VistaVox S

3D-Diagnostik weitergedacht - VistaVox S bietet ein ideales, an die Kieferform angepasstes Volumen

Das Alleinstellungsmerkmal von VistaVox S liegt in seinem idealen 3D- Abbildungsvolumen, das sich an der menschlichen Anatomie orientiert. Das kieferförmige Field of View des VistaVox S bildet den diagnostisch relevanten Bereich eines 130 mm Volumens ab und ist somit sichtbar größer als das gängigste Volumen von Ø 80 x 80 mm. Der Vorteil: Durch diese veränderte Volumenform bildet VistaVox S auch den Bereich der hinteren Molaren vollständig ab – für die Diagnostik, z. B. eines impaktierten 8ers, eine essenzielle Voraussetzung. Zusätzlich dazu bietet Ihnen VistaVox S zehn weitere Volumen mit Ø 50 x 50 mm. Sie kommen zum Einsatz, wenn die Indikation nur eine bestimmte Kieferregion erfordert, z. B. bei endodontischen und implantologischen Behandlungen. Die Volumen lassen sich je nach nötigem Detailreichtum der Aufnahme wahlweise mit einer Auflösung von 80 oder 120 μm nutzen.

Ergänzt durch die 17 Panoramaprogramme in bewährter S-Pan-Technologie, sind Zahnarztpraxen sowohl im 2D- als auch im 3D-Bereich mit bester bildgebender Diagnostik ausgestattet.

Darauf kommt es an:

  • Ideales 3D-Abbildungsvolumen in Kieferform
  • Ø 50 x 50 mm Volumen in 80 oder 120 μm Auflösung
  • 2D- und 3D-Aufnahmen mit nur einem Gerät
  • Hervorragende Bildqualität in 2D und 3D dank hochauflösendem CsI-Sensor mit 49,5 μm Pixelgröße
  • Reduzierte Strahlendosis durch anatomisch angepasstes Volumen
  • Bis zu 62 % weniger Dosis im SQ-Modus
  • Metall-Artefakt-Reduktion in 3D- und 2D-Aufnahmen
  • 7"-Touch-Display für intuitive Bedienung
  • Moderne, ergonomische Bildverarbeitungssoftware VistaSoft

 

E-Paper

2D-Aufnahmen in hervorragender Bildqualität

VistaVox S bietet Ihnen nicht nur ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern macht Sie und Ihr Praxisteam auch sehr flexibel. Denn neben DVT-Aufnahmen erstellen Sie mit VistaVox S auch brillante Panoramaaufnahmen, die dank der S-Pan-Technologie Maßstäbe in der Bildschärfe extraoraler Aufnahmen setzen.

Darauf kommt es an:

  • S-Pan-Technologie für einfachere Diagnostik
  • CsI-Sensor für bessere Bildqualität und reduzierte Strahlenexposition
  • Extrem schnell: Panoramaaufnahme ab 7 Sekunden
  • Tolerant bei typischen Fehlpositionierungen – dank S-Pan-Technologie


Um das FoV von VistaVox S (blau) in der axialen Ansicht zu visualisieren, wurde hier zum Vergleich auch das herkömmliche Standard-Volumen von
Ø 80 x 80 mm (rot) eingezeichnet. Das kieferförmige Volumen zeigt den diagnostisch relevanten Bereich eines Ø 130er Volumens.
Neben der Abbildung in Kieferform bietet Ihnen VistaVox S zehn weitere Volumen mit Ø 50 x 50 mm: je fünf für den Ober- und den Unterkiefer.
Made in Germany

Das VistaVox S wird mit modernster Technik an unserem Standort Gechingen im Schwarzwald gefertigt. So können wir die hohe Qualität und Zuverlässigkeit des Geräts sicherstellen.

1: Unterstützt den Behandler durch klare Signale
Optisch/Akustisch:
Status-LED blau: Stand by
Status-LED grün: bereit zum Röntgen
Status-LED gelb: Röntgenstrahlung aktiv

2: 3D-Diagnostik weitergedacht

Das kieferförmige Field of View des VistaVox S bildet den diagnostisch relevanten Bereich eines 130 mm Volumens ab und ist somit sichtbar größer als das gängigste Volumen von Ø 80 x 80 mm. Der Vorteil: Durch diese veränderte Volumenform bildet VistaVox S auch den Bereich der hinteren Molaren vollständig ab – für die Diagnostik, z. B. eines impaktierten 8ers, eine essenzielle Voraussetzung. 

Neben der Abbildung in Kieferform bietet Ihnen VistaVox S zehn weitere Volumen mit Ø 50 x 50 mm: je fünf für den Ober- und den Unterkiefer. Sie kommen zum Einsatz, wenn die Indikation nur eine bestimmte Kieferregion erfordert.

3: 2D-Aufnahmen in hervorragender Bildqualität dank S-Pan Technologie und CsI-Sensor
Herkömmliche digitale Geräte erzeugen Panoramaaufnahmen entlang einer vorgegebenen Kontur, die in der Axialebene dem Kieferbogenverlauf eines „durchschnittlichen“ Menschen folgt. Dabei geben sie eine Schicht wieder, deren Lage man sich als die Abwicklung eines ebenen Papiers vorstellen kann, das man senkrecht auf diese Kontur stellt. Dies ist meist ein Kompromiss. Ganz anders die S-Pan-Technologie. Hier werden aus einer großen Vielzahl paralleler Schichten automatisch diejenigen Bildbereiche selektiert, die der tatsächlichen Anatomie am besten entsprechen. Zusammengefügt ergeben sie ein Panoramabild, das sich an der tatsächlichen Anatomie des Patienten ausrichtet. Abweichungen vom „Durchschnittsgebiss“ werden ebenso berücksichtigt wie individuelle Neigungen der Zähne. Das Ergebnis ist ein Bild von bestechender Klarheit, in dem der Zahnarzt die ihn interessierenden Strukturen sofort mühelos findet. Da sich die Rekonstruktion an der tatsächlichen Lage des Gebisses ausrichtet, werden Fehlpositionierungen in gewissen Grenzen „ausgeglichen“. Das erspart der Praxis Zeit und dem Patienten Wiederholungsaufnahmen.

4: Einfache und effiziente Patientenpositionierung
Einfachste Positionierung – bei 3D-Aufnahmen mit einer, bei 2D-Aufnahmen mit drei Positionierungslichtlinien. Die Face-to-Face-Positionierung ohne Spiegel ermöglicht einen direkten Blickkontakt zwischen Behandler und Patient und fördert somit das Wohlbefinden und dadurch auch die Mitarbeit des Patienten.

5: Alle Funktionen auf einen Blick
Das innovative 7"-Touch-Display des VistaVox S führt den Anwender sicher und übersichtlich. Bedienung und Navigation sind ausgesprochen intuitiv und sorgen für einen reibungslosen Ablauf während des Röntgenvorgangs.

6: Zwei 3D- und 17 Panorama-Röntgenprogramme
Mit insgesamt 19 Röntgenprogrammen sind Sie für jede Diagnostik bestens gerüstet.

  • Reduzierte Höhe für 3D-Aufnahmen bei Kindern – dadurch werden die Augen nicht unnötig belastet
  • Neben dem Standard-Panoramaprogramm bietet das VistaVox S: 

    • Halbseitenaufnahmen rechts, links und Front
    • 4 Kinderprogramme: Aufnahmemodus mit verkleinertem Belichtungsbereich und Reduzierung der Dosis um 45 – 56 % – ohne Verlust diagnostischer Informationen
    • 5 Programme für orthogonale Aufnahmen
    • 2 Programme für Kiefergelenkaufnahmen (Funktionsdiagnostik)
    • 2 Programme für Sinusaufnahmen zur Nasennebenhöhlendarstellung

7: VistaSoft - die Diagnostikzentrale Ihrer Praxis
Die Dürr Dental VistaSoft vereint 3D- und 2D-Röntgenaufnahmen ebenso wie Kamerabilder oder Bildimporte aus Drittanbieter-Hardware sowie von Überweisern.

  • Drei verschiedene 3D-Ansichten (Panorama, TSA, MPR)
  • Einfaches Einzeichnen des Nervenkanals
  • Komfortable Messungen im 3D-Volumen
  • Implantatplanung
  • Export von 3D-DICOM-Daten

8: Passt in jede Praxis

Das formschöne Design des neuen VistaVox S eröffnet vielfältige Möglichkeiten der Platzierung. Dank seiner kompakten Bauweise integriert es sich hervorragend in Ihre Praxisräume.

Technische Daten VistaVox S
Röntgen HV-Generator
Spannung, Strom 50 – 99 kV, 4 – 16 mA
Röhre
Brennfleck 0,5 mm (IEC60336)
Gesamtfilterung 2,8 mm AL
Bilddetektor
Typ CsI CMOS Photodiode array
Pixelgröße 49,5 µm
Aktive Sensorfläche 135,8 x 36,4 mm
Scanzeiten
Scanzeiten Von 2 bis 18 sek.
3D-Volumen
Kind Ø 130 x 70 mm diagnostisch
Erwachsener Ø 130 x 85 mm diagnostisch
Kieferregion Ø 50 x 50 mm
Geräteabmessungen
Höhe 1406 mm - 2250 mm
Gewicht 180 kg
Höhenverstellbereich 844 mm
Breite x Tiefe 990 x 1130 mm
Installation Wandmontage
Elektrischer Anschluss
Netzspannung 200 – 240 V AC
Frequenz 50/60 Hz
Nennleistung 2,2 kVA